Carolin Caprano

Tierheilpraktikerin - Autorin - Illustratorin

Warum EM im Haushalt Sinn macht

Ich bin begeisterte Anwenderin der EM, das wissen mittlerweile fast alle 😉 Doch warum ist das so?

Sich Gedanken über die Umwelt und Nachhaltigkeit zu machen ist mittlerweile wichtiger denn je. Auch wenn es darum geht, womit wir unsere direkte Umgebung reinigen. Viele Putzmittel und Desinfektionsmittel enthalten etliche Inhaltsstoffe, die für unsere Gesundheit und unsere Umwelt sehr belastend sind.

Gerade auch bei der Flächendesinfektion haben wir zudem das Problem, dass viele pathogene Keime mittlerweile resistent geworden sind. Die durch chemische Desinfektionsmittel gereinigten und praktisch schutzlosen Oberflächen bieten dann außerdem wieder die perfekte Angriffsfläche für neue, krankmachende Keime, um sich dort schnellstmöglich anzusiedeln.

Aber vor allem in einem Alltag mit Tieren kommen wir ja nicht vollständig ohne hygienische Maßnahmen aus, das ist für jeden nachvollziehbar. Und dafür gibt es die perfekt Alternative zu chemischen Reinigern, die zudem ein absolutes Plus für die Umwelt, uns selbst und unsere Tiere sind: die Effektiven Mikroorganismen.

Effektive Mikroorganismen in Form von sogenannten EM-Grundmischungen (Urlösungen) sind eine braune, aromatisch und leicht säuerlich riechende und schmeckende Flüssigkeit. Diese Lösung besteht vor allem aus Milchsäurebakterien, Photosynthesebakterien und fermentaktiven Pilzen. Diese Mischung aus in der Natur vorkommenden, physiologischen Mikroorganismen werden mit organischem Material zusammengebracht und produzieren dann eine Vielzahl nützlicher Substanzen. So wie zum Beispiel Vitamine, organische Säuren, mineralische Chelatverbindungen, sowie unterschiedliche Antioxidantien.

Wenn wir nun Oberflächen einfach mit heißem Wasser (und evtl. etwas Seife) reinigen, dann haben wir im Anschluss die Möglichkeit die EM auf diesen Oberflächen mittels spezieller EM-Reiniger aufzubringen. Nützliche Mikroben besiedeln so die gereinigten Flächen und pathogene Keime haben einfach keinen Platz mehr.

Umgebungssprays mit EM können zudem auch auf den Bereichen aufgebracht werden, die man generell nur schlecht oder selten waschen kann, wie z.B. Hunde- oder Katzenkörbchen. Die fleißigen Mikroben neutralisieren den „Mief“ und verdrängen ungewollte Bakterien.

Ich finde es ganz wunderbar, dass die Natur eigentlich alles bereithält, um uns einen gesunden Lebensraum im Haus und bei der Tierhaltung zu ermöglichen. Und dabei nutzen wir ganz einfach das Dominanzprinzip, indem wir erwünschte Mikroorganismen vermehren, um dadurch krankmachende Mikroben zu verdrängen.

Probiert es doch einfach selbst einmal aus!!